the sky is the limit

PAS im LIEBLINGSPLATZ Magazin

the sky is the limit

PAS im LIEBLINGSPLATZ Magazin

LIEBLINGPLATZ Magazin Ausgabe no 05

Bei Privatjets denken wir an die Superreichen,

die Popstars der Bühnen und die Rockstars des Lebens. Vielleicht noch an Ölmogule. Aber keinesfalls denkt irgendjemand auf dieser Welt dabei an Refrath. Wirklich niemand? Weit gefehlt. Die PAS – Professional Aviation Solutions ist ein international renommiertes Unternehmen. PAS gehört zur kanadischen Sky Link Group of Toronto, einem international tätigen Flugcharter/Touristikunternehmen.

Birte Kipke im PAS Charter Flugzeug

Mit einer 35-jährigen Tradition in mehr als 60 Ländern.

Die PAS GmbH zählt unter anderem die NATO und vieleweitere Regingsinstitutionen, diverse humanitäre Hilfsorganisationen, große Versicherungsgesellschaften, internationale Brands sowie auch viele mittelständische Unternehmen und Incentiveagenturen zu ihren Kunden. Denn natürlich kann PAS die Superreichen von A nach B oder gar XYZ fliegen, aber eben nicht nur.

Denn die Luftfahrt-Profis wissen immer genau wann wo welches Flugzeug auf der Welt verfügbar ist,

welche Orte besser mit dem Turboprop oder Helikopter angeflogen werden, sondern sie organisieren das auch scheinbar mühelos in allen erdenklichen Konstellationen. Und genau diesen Service benötigen eben auch Hilfsorganisationen, Firmen und ganz und gar nicht medienbekannte Personen. So verrückt es klingen mag, ein Privatjet, ist oft eine der effizientesten Arten zu reisen. Wenn man eine ganze Führungsebene schnell für einen wichtigen Termin in eine andere europäische Stadt bringen möchte, diese aber am nächsten Morgen wieder ausgeruht im Büro sein muss. Das spart neben zusätzlichen Übernachtungskosten eben auch das kostbarstes Gut: die wertvolle Zeit.

Ganz unprätentiös ist auch der Habitus der PAS.

Ein wenig zurückgezogen in Refrath, ganz auf das Wesentliche konzentriert: die Bedürfnisse ihrer Kunden. Aber da ist nur der Himmel die Grenze: das Team um Geschäftsführerin Birte Kipke kümmert sich versiert und diskret um jedes Charteranliegen, und manchmal scheint es, sie könnten Berge versetzen – oder fliegen sie einfach nur höher?